Karriere

Produktbezogene Jobs im Porträt – der User Experience Designer

Im Umfeld der digitalen Produktentwicklung sind in den letzten Jahren viele spannende neue Jobs entstanden. Der User Experience Designer ist einer dieser neuen Jobs, der mittlerweile in zahlreichen Unternehmen und Agenturen nicht mehr wegzudenken ist. Der User Experience Designer entwickelt Interaktionskonzepte für digitale Produkte oder Produkte mit digitalen Elementen – seien es Websites, mobile Apps, Software-Produkte oder Navigationssysteme. Es kann aber auch das Touch-Bedienfeld einer Waschmaschine sein.

Produkte oder Services mit einer guten User Experience sind den Nutzern wichtiger als je zuvor und viele Unternehmen investieren in User Experience Teams und Mitarbeiter mit den entsprechenden Kompetenzen. Der Job-Markt ist gut und die Karriere-Aussichten für User Experience Designer sind vielversprechend.

Wer gerne User Experience Designer werden möchte, findet in diesem Artikel einen Überblick über Aufgaben und die notwendigen Fähigkeiten von guten User Experience Designern und über Aus-und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Kleine Bewerbungskunde für Produktmanager und Interaktionsdesigner – Teil 2: Das Telefon-Interview

Nachdem wir uns mit der richtigen Art eine Bewerbung zu schreiben schon beschäftigt haben, soll es heute um die nächste Runde im Bewerbungsmarathon gehen: das Telefoninterview.

Immer mehr Unternehmen nutzen diese Möglichkeit sich von den Kandidaten ein persönliches Bild zu machen bevor sie ihn oder sie zu einem Gespräch einladen.

In Vorbereitung auf diesen Artikel habe ich einstellende Produktmanager/Design Leads gefragt, warum sie Telefoninterviews machen und worauf es ihnen dabei ankommt. Hier die Antworten grob nach Häufigkeit der Nennung sortiert:

Weiterlesen

Kann man Produktmanagement eigentlich studieren?

Die meisten Produktmanager haben ihren Beruf nicht studiert, sondern sind als Quereinsteiger zum Produktmanagement gekommen. So sind auch wir Autoren dieses Beitrags, Petra (Dipl. Ing. Informationstechnik (BA)) und Rainer (Dipl. Inf. Digitale Medien), nicht direkt Produktmanager geworden, sondern haben zunächst in anderen Positionen gearbeitet. Auch die drei Produktmanager aus einem unserer letzten Artikel sind nicht direkt in ihren jetzigen Job eingestiegen. Dies liegt vor allem daran, dass es bis dato nur wenig Möglichkeiten gibt, Online- bzw. Software-Produktmanagement dezidiert zu studieren und die Studiengänge die es gibt (auf die wir später genauer zu sprechen kommen) noch nicht lange existieren.

Grund genug also, sich einmal konkreter mit den Studienmöglichkeiten auseinander zu setzen, die es für (künftige) Produktmanager gibt und auch Anforderungen an einen entsprechenden Studiengang zu sammeln. Vielleicht hilft dies ja dem einen oder anderen Anwärter, sich konkreter mit den Themen und Inhalten zu beschäftigen und den richtigen Studiengang und -ort zu finden.

Weiterlesen

Drei Interviews, drei Standpunkte: das erste Jahr als Produktmanager

Wie wird man eigentlich Produktmanager oder Product Owner? Diese Frage höre ich immer wieder. Natürlich habe ich dazu eine Meinung. Spannender fand ich aber, die zu Wort kommen zu lassen, die sich gerade auf den Weg gemacht haben um diese Rolle auszufüllen. Ich habe drei Interviews mit „frisch gebackenen“ Produktmanagern geführt. Das Ergebniss sind spannende Einsichten und gute Tipps für alle Auf-, Um- und Einsteiger im Produktmanagement.

Weiterlesen

Product Designer Skills – 3 Kernkompetenzen für erfolgreiche Produktgestalter

Berlin, im überfüllten Betahaus Cafe. „UX Design ist einfach überholt. Behavior Design ist das was man jetzt machen sollte.“ Danach folgte ein längerer Vortrag über Behavior Design und was man in Stanford zu dem Thema alles lernen kann. Kurz gesagt, geht es beim Behavior Ansatz darum, dass Verhalten der Nutzer nachhaltig zu verändern und nicht wie beim UX Design ein konkretes Problem oder Bedürfnis zu lösen.

Ich saß im Cafe mit James (nennen wir einfach James), der vor 1 Jahr aus den USA nach Berlin gezogen war und jetzt in einem der hippen StartUps arbeitete. Die Diskussion UX vs. Behavior Design war sehr interessant, aber ich fragte mich wie lange es wohl dauern wird bis sich auch Behavior Design „überholt“ hat. Und klar UX ist mittlerweile ein alter Hut, aber James wird das StartUp, in dem er arbeitet, nicht erfolgreicher machen nur weil er Behavior und kein UX Designer ist. Denn bei guten Produkt-Teams und guten Produktmachern kommt es nicht darauf an, dass man den tollsten Titel trägt und das neueste Vorgehen anwendet – es sind das Mindset und die Kompetenzen, die zählen.

Weiterlesen

Trainings für Produktmanager

Die meisten Produktmanager sind als Quereinsteiger in diesen Beruf gekommen, denn eine wirkliche Ausbildung oder einen Studiengang „Produktmanagement“ gibt es nicht. Viele Produktmanager fangen ihre berufliche Laufbahn daher eher im Marketing, in der Entwicklung, im Projektmanagement oder mit einem betriebswirtschaftlichen Hintergrund an. Ich selber bin Diplom Informatiker, hatte mich aber auf Usability und User Experience fokussiert und bin darüber ins Produktmanagement gekommen.

Da es keine Ausbildung für Produktmanager gibt, ist es umso wichtiger, dass man seine Kenntnisse und Fähigkeiten neben dem Training „on the job“ auch durch die richtigen Fortbildungen und Trainings erweitert. Das aktuelle „Product Management Journal“ der britischen Beratungsfirma Product Focus, welches mich vor ein paar Tagen per Post erreicht hat, greift das Thema „Training für Produktmanager“ im Detail auf.

Weil ich das Thema für sehr wichtig halte und wir mit produktbezogen auch dazu beitragen möchten, Wissen, Trends und Techniken für Produktmanager und UX Designer weiter zu geben, möchte ich in diesem Beitrag eine kurze Zusammenfassung des Product Management Journals geben. Zusätzlich habe ich Anbieter von entsprechenden Trainings recherchiert. Ich hoffe, dass euch die Informationen dabei helfen, das richtige Training für euren Job zu finden.

Weiterlesen

Was tun im neuen Job? 8 Tipps für Produktmanager, die eine neue Anstellung beginnen

Fängt man als Produktmanager einen neuen Job an, dann prasseln auf einen innerhalb der ersten Monate eine immense Menge an Informationen ein. All die neuen Gesichter und Namen, die man sich merken muss, die Struktur der Organisation, die Kultur im Unternehmen und allen voran die unterschiedlichsten fachlichen Informationen über das Produkt, die Technik uvm.

Damit man bei all den Informationen den Wald vor lauter Bäumen nicht aus den Augen verliert, hier eine Liste der Dinge, auf die man sich aus meiner Sicht als Produktmanager innerhalb des ersten Monats fokussieren sollte. Denn nur in den seltensten Fällen wird man wirklich (wie immer proklamiert) 3 Monate Zeit bekommen, um sich in den neuen Job einzuarbeiten. In den meisten Fällen stehen die ersten Entscheidungen, die man als Produktmanager treffen muss, schon nach wenigen Wochen an.

Weiterlesen