Interaktionsdesign

Case Study: produktbezogen Blog-Relaunch

Seit Anfang an ist uns bei produktbezogen wichtig, dass wir nicht Wasser predigen und Wein trinken. Dass wir die Vorgehensweisen und Prinzipien, über die wir bloggen, auch auf uns selbst anwenden. Und dass wir unsere Erfahrungen damit transparent machen. Wie auch beim letzten Relaunch im Jahr 2015, wollen wir darum unseren jüngst erfolgten Relaunch mit einer Case Study begleiten.

Nachfolgend erfahrt ihr, welche Beweggründe unseren Relaunch geleitet haben und mit welchen Mitteln und Vorgehensweisen wir diesen dann umgesetzt haben. Dazu sind wir naturgemäß an Nutzer-Feedback interessiert und möchten euch darum einladen, eure Meinung, Verbesserungsvorschläge und Bugs in den Kommentaren zu posten.

Weiterlesen →

Prototyping-Frust – oder warum mich meine Werkzeuge manchmal in den Wahnsinn treiben

Freelancer sind oft mit eigenem Rechner unterwegs und haben gegenüber festangestellten UX-Designern einen vermeintlichen Vorteil: sie können so viele verschiedene Prototyping-Tools nutzen, wie sie möchten und sind nicht auf die Toolsuite eines Arbeitgebers angewiesen.

Aus eigener Erfahrung und zahlreichen Gesprächen mit Kollegen in der letzten Zeit kann ich Euch aber jetzt schon sagen: dies schützt nicht vor dem allgemeinen Toolfrust, manchmal macht es ihn sogar schlimmer.

Weiterlesen →

Responsive by Design, Successful by Chance – Wo steht RWD 2015?

Responsive Now

Die gute Nachricht zuerst. Wer 2015 responsive werden will, hat dafür mehr vorgefertigte Bausteine als je zuvor: es gibt kaum eine Template-Sammlung, in der sich nicht auch 1-2 responsive Varianten finden. Mit etwas Glück sogar mit Parallax-Effekt. Allerdings stoßen Templates schnell an ihre Grenzen, weil sie dann doch nicht viel Raum für eigene Business-Logik bieten und es schmerzt, wenn man im gleichen Gewand wie die Konkurrenz im Netz steht.

Also greift man dann doch zu kleineren Bausteinen und baut mit Hilfe von responsiven Frameworks wie Bootstrap oder Foundation. Keine schlechte Idee, denn diese Frameworks sind erprobt, und das auch auf Geräten, die sich in den meisten Device-Sammlungen nicht finden. Aber auch hier ist der Preis für die Bequemlichkeit mangelnde Flexibilität, denn jedes Framework trifft gewisse Design-Entscheidungen, die sich nachträglich nur schwer ändern lassen. Zum Beispiel welche Browser unterstützt werden oder wie viele Spalten ein Grid haben sollte.

Weiterlesen →

Mega-Dropdown-Menüs – 6 Learnings aus dem Usability-Labor

Schon 2009 schrieb Jakob Nielsen mega menus work well for site navigation – und wenn selbst der Usability-Guru sie gut findet, dann muss wirklich etwas dran sein. Somit ist es wohl nicht verwunderlich, dass Mega-Dropdowns als Navigationselemente heute eher die Norm als eine Ausnahme auf Websites sind.

In den letzten Jahren ist mir eine Vielzahl von Mega-Dropdown-Menüs im Usability-Lab von eResult über den Weg gelaufen. Manche funktionierten besser, manche schlechter – aber keines war wirklich perfekt und wurde von allen Nutzern ohne Probleme bedient. Immer wieder zeigte sich, dass die Gestaltung doch nicht so ganz trivial ist und es auf viele kleine Details ankommt. Einige von diesen Learnings möchte ich heute mit euch teilen:

Weiterlesen →

Case Study: Ein neues Design für produktbezogen.de

Seit September 2013 berichten wir hier auf produktbezogen über digitale Produkt­entwicklung und UX-Design und wollen dabei nicht nur predigen sondern auch selber mit gutem Beispiel vorangehen. Darum wollen wir euch unseren, vor einigen Tagen erfolgten, Facelift nicht einfach nur vorsetzen, sondern unsere Gedanken und den Weg bis zum heutigen Stand transparent machen:

Weiterlesen →

Menü-Gestaltung für mobile Websites – Antworten auf die 3 häufigsten Fragen

websites

Auf Desktop-Websites haben sich inzwischen so genannte Mega-Dropdowns als Best Practice für die Hauptnavigation etabliert. Auf dem Smartphone dagegen stellt sich die Menü-Gestaltung weit komplizierter dar: Der stark begrenzte Platz erfordert meist eine nicht permanent sichtbare Navigation.

Aus diesem Grund führte die eResult GmbH im März 2014 eine Grundlagenstudie zum Thema „Mobile Web Navigation“ durch. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen werde ich in diesem Artikel die drei häufigsten Fragen beantworten, die sich zur Menü-Gestaltung auf mobilen Websites stellen:

  1. Wie kennzeichne ich den Zugang zum Menü?
  2. Wie sollte ich das Menü einblenden
  3. Wie gehe ich mit mehreren Navigationsebenen um?

Weiterlesen →