21 Konferenz-Tipps für Produktmanager, Designer und UX-Experten

Als UXer, Product-, Interaction-Designer oder Produktmanager ist es unabdingbar, fachlich auf der Höhe der Zeit zu sein. Neben vielen Möglichkeiten zur Weiterbildung sind Konferenzen und Meetups eine gute Möglichkeit, neue Themen zu entdecken, Wissen zu vertiefen, das eigene Netzwerk auszubauen und im Idealfall auch noch eine ganze Menge Spaß zu haben. Nur welche Konferenz ist die Richtige für euren nächsten Entwicklungsschritt?

Zum mittlerweile sechsten Mal haben wir darum für euch eine Konferenz- und MeetUp-Vorschau kuratiert. Oder besser kuratieren lassen. Da es schon unfassbar viele gute Konferenz-Listen im Netz gibt, sei es die Product Conferences 2020 von Product Talk, die Design Conferences 2020 von InVision, die PM-Konferenz-Sammlung von Tim Herbig, die Seite All Design Conferences oder der unfassbar gute Design-Konferenz-Blog Neon Moiré, wählen wir jedes Jahr einen alternativen Ansatz: Wir fragen einfach schlaue Köpfe der Product- und UX-Szene nach ihren persönlichen Konferenz-Lieblingen. Und aus diesen Empfehlungen entsteht dann die folgende Liste. Es sind also nur Konferenzen und Meetups dabei, die mindestens einer Person so gut gefallen hat, dass sie bereit war, für euch einen Text dazu zu schreiben.

Damit wollen wir euch auch nicht weiter auf die Folter spannen sondern wünschen euch viel Spaß beim Entdecken von Neuem und Altbekanntem in den Empfehlungen unserer 21 Experten.

UX Roundtable Hamburg

erster Montag im Monat | Hamburg | uxhh.de/roundtable

Familenbedingt bin ich im vergangenen Jahr nicht groß zum Reisen gekommen und habe darum eher lokale Events besucht, die es in Hamburg glücklicherweise nicht zu knapp gibt. Ein guter Grund, in meiner eigenen Event-Empfehlung auf das Gute, was bekanntlich oft so nah liegt, zu schauen:

Der Hamburger UX-Roundtable ist sicherlich der Großvater unter den deutschen UX-Meetups, wenn nicht sogar das älteste: Kommendes Jahr wird das zwanzigjährige Jubiläum begangen. Über die Ära das Roundtables und der (vom gleichen Team ausgerichteten) IxDA-Hamburg-Meetups haben in hunderten Vorträgen Local Heroes aber auch Szene-Größen von nah und fern, wie Marty Cagan, Vitaly Friedman oder Jim Kalbach ihr Wissen geteilt.  Und das jedes Mal kostenlos. Einmal gab es sogar akustische Vortrags-Begleitung von Weltklasse-Drummer Benny Greb.

Am UX-Roundtable schätze neben den in der Regel großartigen Vorträgen und der Möglichkeit zum Netzwerken vor allem die freundliche und familiäre Atmosphäre, die auch Vortrags-Neuligen einen angenehmen Rahmen bietet, sich das erste Mal als “Speaker” zu versuchen. Da der Roundtable an wechselnden Standorten in Hamburg stattfindet, lernt man auch immer wieder neue Unternehmen von innen kennen.

Wolf Brüning ist Executive UX Designer bei OTTO und Mitgründer von produktbezogen.de

IAM Weekend

19.–21. März 2020 | Barcelona | iam-internet.com/weekend

An annual conference that is embarking on its sixth edition (this is around the time when conferences tend to be at their best) themed “The Weirdness of Interdependencies”. Always pushing the boundaries in combining art, technology and systems thinking. Quirky and surprising, yet very thoughtful and loving. Impossible to not have a good time when the ever curious organizers Lucy & Andres are sharing their curational super-powers.

Martin Thörnkvist nennt sich “Context Maker” und ist Kurator mehrerer bekannter Konferenzen wie der The Conference

Offf Barcelona – 20th Anniversary

23.–25. April 2020 | Barcelona | offf.barcelona

Dieses Jahr feiert die Offf Barcelona ihr 20-jähriges Jubiläum und hat wie jedes Jahr ein exklusives und kreatives LineUp an Artists und Workshops zusammen gestellt, das jeden Designer aus den Socken hauen sollte: Vallée Duhamel, GMunk, Gavin Strange, James White aka Signalnoise & Joshua Davis sind nur eine kleine Auswahl an Artists & Studios die euch auf drei Bühnen in ihren überwältigend kreativen Präsentationen Einblicke in ihre innovativen Projekte, Workflows und persönliche Ups and Downs geben.

Wer sich selbst kreativ austoben möchte kann zusätzlich einen der Workshops zu den Themen Motion Graphics, 3D Superdimension, Expressive Letters oder meinen persönlichen Favoriten „A Collage Workshop“ mit dem legendären Typograf und Grafik Designer David Carson buchen.

Genießen könnt ihr das ganze Programm bei einem kühlen Bier und gutem Essen in der Frühjahrssonne Barcelonas auf großen Leinwänden oder in kühlen Räumen auf den Bühnen des Museu del Disseny de Barcelona. Wer also vom 23.-25. April noch nichts vor hat, bucht am besten direkt eins der erschwinglichen letzten Tickets und holt sich frische, kreative Inspiration.
Nicole Hannibal ist Senior Product Designer im Bereich Digital Excellence der Otto Group

IA-Konferenz

14.–15. Mai 2020 | Berlin | iakonferenz.org

Ich möchte euch einen Klassiker unter den Konferenzen ans Herz legen: die IA-Konferenz (IA steht hierbei für Informationsarchitektur), die zuletzt 2018 stattgefunden hat. Lange haben uns die Organisatoren auf die Folter gespannt, doch neulich wurde per Twitter eine Neuauflage in diesem Jahr unter dem Motto “Creating Value” verkündet.

Das Gefühl, auf einem Klassentreffen der deutschsprachigen UX-Szene zu sein, macht die IA-Konferenz zu etwas ganz Besonderem. Die Zeiten vor, nach und zwischen den Vorträgen lassen viel Raum für persönliche Begegnungen mit Gleichgesinnten – sei es als Designer, Researcher, Texter oder Produktmanager im digitalen Umfeld. Eine hervorragende Gelegenheit, um sich auszutauschen und vielleicht Kontakte von früher wieder aufleben zu lassen.

Die meisten Vorträge sind nicht nur inhaltlich spannend, sondern vor allem vielfältig: von UX Strategy über die Vorstellung konkreter Projekte und Arbeitsweisen bis hin zu Unternehmenskultur aus Sicht eines CCO (Chief Cultural Officer) war zuletzt so ziemlich alles dabei, was sich unter dem Dach von “User Experience” und “Digitale Produktgestaltung” wiederfindet. Neben den Vorträgen gab es in der Vergangenheit zudem die Möglichkeit, am Vortag an Workshops teilzunehmen, um ein bestimmtes Thema durch praktische Anwendung zu vertiefen.

Eine Ankündigung des Orga-Teams, wie das dieses Jahr gehandhabt wird, steht derzeit noch aus. Ich nehme an, dass wir dies und alle weiteren Details zur Veranstaltung zeitnah auf der Konferenz-Website oder via Twitter erfahren werden.

Daniel Guse ist Senior UX Designer bei Risk.Ident in Hamburg

UX London

27.–29. Mai 2020 | London | 2020.uxlondon.com

Die UX London habe ich letztes Jahr zum ersten Mal besucht und sie sofort als eine der Top UX Konferenzen in Europa für mich erkannt. Die Speaker sind durchweg hochkarätig und die Besucher kommen aus der ganzen Welt nach London gereist. Das Event findet im Laban Theatre im schönen Stadtteil Greenwich statt und die Umgebung mit Ihren vielen Pubs ist wunderbar geeignet, um bei einem Pint den Tag mit tollen Gesprächen und neuen Eindrücken ausklingen zu lassen. Das besondere für mich an der UX London ist der stressfreie Single-Track-Zeitplan ohne nervige Raumwechsel. Jeder der drei Tage steht unter einem speziellen Thema und wird morgens mit zwei Keynotes eingeleitet. Daraufhin folgen drei kleinere Inspiration Talks, die das Themengebiet abrunden.

Nach dem Lunch, welches mit täglich unterschiedlichen lokalen Food Trucks ebenfalls kulinarisch Top ist, besucht man am Nachmittag einen von sechs Workshops. Die Workshops werden meist von den Speakern des Vormittags angeboten und ermöglichen es, sich einem Thema vertieft zu widmen. Mein Highlight Workshop im letzten Jahr war von John Cutler zum Thema “A Designers Guide to Roadmapping“.

Durch diesen gelungenen Mix aus inspirierenden Vorträgen, praktischen Workshops und viel Zeit fürs Networking bleiben aus meiner Perspektive keine Wünsche offen. In 2020 findet die Konferenz vom 27. bis 29. Mai statt. Das Ticket schlägt zwar für volle drei Tage mit 1370,- € ordentlich aufs Budget. Jedoch sind in dem Ticket Workshops, Essen, Getränke und der Networking-Abendevent inklusive. Wer es besonders geschickt macht, verlängert seinen Aufenthalt übers Wochenende und nutzt die Gelegenheit London zu erkunden.

Jan Kiekeben begeistert sich für digitale Produkte mit dem Anspruch, etwas mehr Freude in die Online-Welt zu bringen. Er ist bei XING als Senior Product Designer tätig.

Element UX Talks

28.–29. Mai 2020 | Warschau | elementtalks.com/pl/ux2020

Ever since I started cataloging design conference for Neon Moiré, my side-project, it looks like the amount of design related conference around the world is growing rapidly. Design blogs, design schools, agencies or just two creatives have started their own conference these past years, and grow their community substantially, gain global visibility and recognition.

Looking back at 2019 there are several notable events. One in particularly was Element Talks in Warsaw. It’s one of the biggest creative conferences in Eastern Europe, with a balanced mix of Polish and international speakers. With two stages, a network area, a crafts market, workshops, and a food truck lounge garden. Element Talks is organized by Paulina Kacprzak and Olga Rafalska and is focused on sharing practical and in-depth knowledge. The event provides lots of opportunities to learn, build your network, and get inspired. A big plus for me was the possibility to meet, in a private setting, with the speakers direct after their lecture, for a Q&A. Which is unique and super nice. For non Polish speakers, the organization provided live translation to English, which was really good in my experience, and next to that they provided live sign language translation, which is amazing.

This May, Element Talks is back with their Element UX Talks concept. Two-days fully dedicated to User Experience topics. There will be lectures, workshops, expert meetings, networking and a trade fair focused on user experience, from research to design.

Thomas Dahm is a freelance graphic designer / visual developer and creator of Neon Moiré, a curated guide of the best design conferences around the world

UXCamp Europe

30.–31. Mai 2020 | Berlin | uxcampeurope.org

Nach der Kreativpause 2018 und dem fulminanten Comeback im letzten Jahr, jährt sich das UXcamp Europe nun zum 11. Mal. Und auch nach 11 Jahren es für mich immer noch DIE beste UX-Veranstaltung in Deutschland.

Auch wenn die Vorträge eine Wundertüte von “großartig” bis “geht so” sind, schafft es kein anderes Event in diesem Land eine so entspannte, kollaborative und internationale Atmosphäre zu kreieren… und wenn einem etwas nicht gefällt, kann man es durch die Barcamp Struktur selber ändern, getreu dem Motto der Initiatoren: „The whole experience is what you (yes, you!) make out of it.“

Dieses Jahr freut es mich besonders, dass endlich das Anmeldeverfahren geändert wurde. Waren in den letzten Jahren die kostenlosen Tickets innerhalb von 30 Sekunden weg, gibt es nun eine Lotterie, für die man sich vom 9. bis 16. Februar anmelden kann. Also, mit etwas Glück, freue ich mich, euch in Berlin zu treffen!

Matthias C. Schroeder ist Gründer und Geschäftsführer von UCDplus, einer UX Agentur, die sich insbesondere auf den Software- und Industriebereich spezialisiert hat.

Kongress der Deutschen Marktforschung

8.–9. Juni 2020 | Frankfurt am Main | bvm.org/termine-weiterbildung/kongress

Der jährliche BVM Kongress überrascht mich immer wieder. Nachdem es vergangenes Jahr um agile und integrierte Ansätze in der Marktforschung ging, soll der Fokus dieses Jahr auf der Zielgruppe liegen: „Personas vs. Segments – What’s the Story?”.

So wandelt sich der Kongress in eine neue Richtung – nicht mehr nur klassische Marktforschung – und versucht die Grenzen zwischen UX Design und Marktforschung zu verwischen und auf die Gemeinsamkeiten aufmerksam zu machen. In einem sehr angenehmen und engagierten Ambiente mit Fach- und Führungskräften kann man den interessanten Vorträgen lauschen, an Diskussionen teilnehmen, Projekte und Ideen ehren und Networking betreiben.

Wer zum Kongress keine Zeit hat, für den lohnt sich auch der Besuch einer der vielen Regionalabende des BVM. Dort wird, je nach Standort 3-5 Mal im Jahr zu verschiedenen aktuellen Themen der Marktforschung gesprochen und diskutiert. Letztes Thema beim Regionalabend Nord: Consumer Obsession @adidas.

Sina Steep ist Junior UX Consultant und Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung bei der eresult GmbH

CSS Day

11.–12. Juni | Amsterdam | cssday.nl/2020

Diese zweitägige Konferenz im schönen Amsterdam ist vor allem für diejenigen Designer interessant, die sich auch für Frontend-Entwicklung interessieren. Die beiden Konferenztage stehen unter zwei unterschiedlichen Mottos, weswegen auch der Besuch nur eines Tages spannend sein kann. Der erste Konferenztag hat ein wechselndes Motto. Im letzten Jahr war es beispielsweise das “#ui-special” und dieses Jahr wird es der “.dsgnday”. Der zweite Konferenztag ist dann immer der .css-day.

Beide Tage haben genau einen Track mit etwa acht Vorträgen. Die Speaker sind vor allem Frontend-Entwickler und (Interaktions-)Designer, aber auch Mitglieder des W3C und der CSS Working Group. Ich war im letzten Jahr das erste Mal auf dieser Konferenz und war überrascht wie viele internationale und durchaus bekannte Speaker dort waren, wie zum Beispiel Jared Spool, Brad Frost und Rachel Andrews.

Anders als bei reinen Design- oder Entwickler-Konferenzen, dreht sich auf dieser Konferenz fast alles um die Schnittstelle zwischen Design und Frontend-Entwicklung. Wer daran Spaß hat, dem kann ich diese Konferenz nur empfehlen! Einige neue CSS-Tricks und Feature-Ankündigungen der CSS Working Group werdet ihr aber auch auf jeden Fall mitnehmen ;)

Adobe MAX Europe

15.–16. Juni 2020 | Lissabon | max.adobe.com/europe

Die Adobe MAX Konferenz bekommt in diesem Jahr einen europäischen Ableger. Ich konnte im letzten Jahr die Adobe MAX in Los Angeles besuchen und war völlig geflashed. Eine wirklich großartige Kreativkonferenz. Wunderbare Sprecher wie Stefan Sagmeister oder Mari Andrew. Tolle Workshops. 15.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt. Eine Party, die ihresgleichen suchte. Viele inspirierende Gespräche und neue Bekanntschaften.

Deswegen freue ich mich sehr, dass es in diesem Jahr einen Ableger In Europa geben wird. Und das dazu auch noch im wunderschönen Lissabon. Es kann nur gut werden. Ihr findet mich auf jeden Fall dort im Juni.

Thorsten Jonas ist freier Berater für Experience Strategie, UX und Produktentwicklung, spricht auf Konferenzen und unterstützt UX Designer als Mentor.

MTP Engage Hamburg

25.-26. Juni 2020 | Hamburg | mindtheproduct.com/mtpengage/hamburg

Die MTP Engage in Hamburg ist Teil der Konferenz-Serie von MindTheProduct. Im Vergleich zur deren beiden großen Konferenzen in London und San Francisco, sticht die kleinere Tochter in Hamburg vor allem durch ihre familiäre Atmosphäre heraus. Obwohl die Teilnehmerzahl deutlich geringer ist, sind die Speaker trotzdem groß. In den letzten beiden Jahren haben die Organisatoren bereits das Who is Who der Produktwelt dabei gehabt und versprechen auch für dieses Jahr ein tolles Line-Up. Die Passion, die die Organisatoren in die Konferenz stecken, ist an jedem Ende sichtbar: klasse Verpflegung, der beste Kaffee der Stadt und eine spaßige Aftershowparty sind alles Teil des Programms.

Neben den Vorträgen steht auch viel Netzwerken und Spaß auf dem Programm. Diese Konferenz ist definitiv eine Reise wert und Hamburg sowieso :)

Lena Haydt ist Produktmanagerin bei XING und Mitbegründerin des Projekts The PM Library

growth marketing SUMMIT

1. September 2020 | Frankfurt am Main | growthmarketingsummit.com

Ich mag Formate, die sich weiterentwickeln – so wie man selbst. Seit 2013 bin ich regelmäßig in Frankfurt beim growth marketing SUMMIT zu Gast. Damals war es noch der conversionSUMMIT und das Fokusthema die Conversion Optimierung. Daraus ist mittlerweile eine breit aufgestellte Konferenz gewachsen, die die Themen digitales Wachstum, Agilität & Optimierung ganzheitlich beleuchtet. Aber eines ist aber geblieben: Internationale Speaker, die das Publikum mit Themen inspirieren, die aktuell oder zukünftig für Marketer, Product Owner & Berater relevant sind sowie die einzigartige Optimierer-Community, die in dieser Konstellation nur einmal im Jahr zusammenkommt!

Nicht nur die Vortragenden sind sehr liebevoll & fachlich gut ausgesucht, auch im Publikum trifft man einen spannenden Mix aus Produkt-Marketern, UX-Professionals und innovativen DigitalexpertInnen.

Das feine und für mich ein Novum: Die Organisatoren dokumentieren die gesamte Veranstaltung in sogenannten Live-Notes. Damit hat man im Nachgang eine feine Dokumentation und immer wieder ertappe ich mich, wie ich in den Unterlagen der vergangenen Jahre wertvolle Inputs finde. Thematisch hat es ebenfalls
eine gesunde und wertvolle Weiterentwicklung vom Kernthema Conversion Optimierung in Richtung agiles Marketing und Growth Marketing gegeben und man ist hier wirklich am Puls der Zeit. Aus diesem Grund ist die Konferenzsprache (zumindest auf der Bühne) Englisch, da dies die “Lingo” von bisherigen Keynote-Speakern wie Guy Kawasaki (Apple Evangelist), Bryan Eisenberg (Optimierungs-Urgestein), David Darmanin (Hotjar), Avinash Kaushik (Analytics Guru) und Gary Vaynerchuck (himself) ist.

Dieses Jahr bin ich schon sehr auf den Psychologen und Verhaltensökonomen Dan Ariely (Zitat: “Wir Menschen sind irrational!”) gespannt, kann aber auch rein rational den growth marketing SUMMIT wirklich besten Herzens weiterempfehlen. Hier macht man nichts falsch, aber alles richtig!

Jörg Wukonig ist seit 1993 als Online Marketing Berater und hilft mit seiner Agentur wukonig.com Startup & Grown-Ups zu mehr Besuchern und Verkäufen zu kommen.

Leading the Product

1./4. September 2020 | Melbourne, Sydney, Europa? | leadingtheproduct.com

Letztes Jahr hatte ich das Glück, die Konferenz „Leading the Product“ in Stockholm zu besuchen. Die Konferenz findet seit mehreren Jahren regelmäßig in Australien statt und letztes Jahr wurde sie zum ersten Mal in Europa ausgetragen. Das Programm der eintägigen Veranstaltung war fast so beeindruckend wie der Veranstaltungsort: Die Konferenz fand in der Folkunga-Kirche statt, die auch für weltliche Events genutzt werden kann. Wenn Ihr eine Produktmanagementkonferenz mit besonderer Atmosphäre sucht, dann sollte Leading the Product oben auf eurer Liste stehen.

Roman Pichler arbeitet als Produktmanagement-Berater und Trainer. Er ist Autor der Bücher Strategize und Agile Product Management with Scrum. Roman bloggt regelmäßig zu Produktmanagement-Themen und lebt in der Nähe von London.

Mensch und Computer

6.–9. September 2020 | Magdeburg | muc2020.mensch-und-computer.de

Als gebürtige Magdeburgerin freute es mich besonders, dass die „Mensch und Computer“ dieses Jahr in meine Heimatstadt kommt. Bei der Konferenz steht für mich insbesondere die hohe Qualität der Vorträge im Vordergrund. Grund dafür ist vor allem das aufwendige Review-Verfahren, das jede Einreichung durchläuft. Denn die Konferenz verbindet einen „wissenschaftlichen Track“ (organisiert von der Gesellschaft für Informatik) mit einem „Praktiker-Track“ (organisiert von der German UPA, dem Berufsverband für UX Professionals). Man kann also Vorträge und Poster-Präsentationen zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen über Mensch-Computer-Interaktionen, sowie beispielsweise Berichte über die erfolgreiche Einführung von UX Prozessen in Unternehmen hören.

Besonders inspirierend finde ich immer die Ausstellung der studentischen Arbeiten, die jedes Jahr unter einem anderen Thema steht. Noch zu erwähnen ist der Workshop-Tag am Sonntag, die täglichen Abendveranstaltungen und der vergleichsweise günstige Preis (bis 17. Juli: 450 Euro). Und wer noch für 50 Euro Mitglied bei der German UPA wird, zahlt sogar nur 350 Euro.

Kurz gesagt: Wem bei einer Konferenz fundierte Wissensvermittlung wichtig ist, der sollte sich die MuC fest im Kalender vormerken.

Jana Hesselbarth arbeitet als Senior UX Designerin für Walmart eCommerce

NEXT Conference

17.–18. September 2020 | Hamburg | nextconf.eu

The Next Conference has always been one of my favorite conferences in Europe. It has a unique, multidisciplinary, international tone to the entire event and the attendees vary widely from Entrepreneurs, Business People, Product Teams, to entire Design Agencies. The topics presented and discussed each year dig deep into everything digital, including new methods, worldwide innovations in various industries, and a call for deep reflection from product architects and investors about how their products will end up shaping society (every year challenging the idea of how we truly desire society to evolve).

As an additional BONUS, the fact that a free ticket to the Reeperbahn Festival is included in the price of the Conference is wonderful! So many intersections of art, culture, technology and expression packed into one really incredible weekend make this conference one of my favorites each year!

Sean Loomis ist Freelance Senior Product & UX Designer, und Gründer des Hamburg Designers Slack

WebExpo

18.–20. September 2020 | Prag | webexpo.net/prague2020

Webexpo is great to meet fellow, like-minded UXers, UIers, Researchers, Developers and also tech business owners. Besides the conference there are also a lot of socializing events organised by the expo. It’s great for meeting top UXers in person (I met Joe Natoli) and hear about other trends in tech work. You can choose what you want to hear about, so it doesn’t matter if you are beginner or advance. There are more “General UX” talks, in my opinion though, UX topic wise. The only negative point was: some talks were at the same time, so I have to choose either/or.

If you want to go deeper and specific, maybe consider doing a workshop or something else. I enrolled in a 1-day workshop Smart Responsive Interface Design Patterns with Vitaly Friedman. It was great for UI designers, Vitaly is excellent.

Busayarin Bussayajirapong wird lieber Proy genannt und ist Product Designer bei der TOM TAILOR Group und Illustratorin.

Websummit

2.–5. November 2020 | Lissabon | websummit.com

Die WebSummit ist mit 70.000 TeilnehmerInnen und 1.200 SpeakerInnen ein gigantisches Event, wo sich gefühlt die ganze Tech-Szene der Welt für vier Tage in Lissabon trifft. Die Konferenz bietet ein vielseitiges Programm u.a. zu den Schwerpunkten Developers, AI, Robotics, Sustainability, eCommerce, Marketing und Social Media. Inhaltlich gehen die Impulsvorträge wenig in die Tiefe, doch man bekommt einen guten Gesamteindruck, was in der Tech-Welt gerade angesagt ist. Aus der UX-Szene habe ich beispielsweise ein Vortrag von Maggie Stanphill (UX Director von Google) über “Conscious Design: Making wellbeing the default” gesehen.

Durch die Größe hat man auf der Konferenz selbst relativ wenig Gelegenheit zum intensiven Netzwerken – es sei denn man nutzt die WebSummit App, über die man jeden Teilnehmer direkt anschreiben kann. Zum Netzwerken bieten sich darum eher die vielen Side-Events und Partys an, die während der Konferenzwoche überall in Lissabon gehostet werden. Mich hat besonders das GermanAppartment beeindruckt. Die Agentur FischerAppelt hat hier mit den Kooperationspartnern New Work SE, Business Punk und Brand Eins Safari eine Airbnb-Dachgeschosswohnung mitten in Lissabon mit großartiger Aussicht gemietet. In der kleinen Wohnung konnte die German Community den ganzen Tag frühstücken, arbeiten und sich abends bei Bier und Wein sowie Impulsvorträgen austauschen. Also falls ihr dieses Jahr in Lissabon seid, das GermanAppartment lohnt sich sehr.

Mein Credo zu WebSummit: Diese Konferenz ist so gigantisch, das muss man einmal erlebt haben.

Evelyn Kühn ist Lead User Experience bei der proximity Technology GmbH und bietet mit ihrer Co-Gründerin Jana Appel User Research Trainings und kostenlose Netzwerk-Events für die UX-Community in Hamburg an.

Digitale Leute Summit

9.–10. November 2020 | Köln | digitale-leute.de/summit

Im Vergleich zum Product Management Festival oder der Mind the Product gefällt mir besonders die stärkere Beleuchtung der Menschen, die die explosionsartig wachsende Welt des Digital Product Developments aktuell prägen. Wie jemand zu seiner aktuellen Rolle gekommen ist und was ihn motiviert, wird hier offen und authentisch geteilt. Zudem ist man gefühlt näher dran und kann das persönliche Gespräch gezielt suchen, nicht nur direkt nach den Talks, sondern auch im weiteren Verlauf der Konkurrenz (was über die Talque-App unterstützt wird).

Auf der Bühne stehen viele internationale Speaker führender Tech-Unternehmen unterschiedlichster Branchen, aber auch die deutsche Szene und die Rheinregion sind gut vertreten. Inhaltlich sind die Vorträge hier auch auf hohem Niveau. Was mir gut gefällt ist, dass die Perspektiven UX und Tech stärker berücksichtigt werden, was sich auch in der Vielfalt der Besucher widerspiegelt. Die Location ist auch cool (der Ort für Top-Konzerte in Köln) und bietet im Vergleich zu denen anderer Events ausreichend Platz und Ruhe für Networking und Entspannung.

Dr. Michael Wegener ist CEO & Founder von TFN (Talent Formation Network) und u.a. ehemaliger Head of Product Management von otto.de

Product Management Festival

11.–12. November 2020 | Zürich | productmanagementfestival.com/zurich

Was tut man als Product Manager, wenn man in der Schweiz wohnt und eine Konferenz aussuchen darf? Natürlich wählt man das Product Management Festival. Aber nicht weil es in Zürich stattfindet (was in meinem Fall sehr praktisch und klimafreundlich ist) sondern weil der gute Ruf dieser Veranstaltung schon seit Jahren vorauseilt. Und nachdem ich jetzt einmal dabei war kann ich sagen: zurecht.

Die Konferenz ist wie ein hochwertiges Produkt. Sie konzentriert sich auf die wichtigsten Features: gute Vorträge, durchdachte Organisation, Inspiration, Austausch. Hier trifft sich eine sehr internationale Community von Produktmenschen, die Vorträge sind daher alle auf Englisch.

Das PMF Europe findet am 11.-12. November 2020 statt. Bis Ende Februar gibt es noch Super Early Bird Tickets. Erwähnenswert ist auch die Umfrage Trends and Benchmarks in PM, die wirklich interessante Einblicke bietet.

Anna-Lena König arbeitet beim Schweizer Radio und Fernsehen als Product Owner der SRF News und Sport Apps.

productized

18.–20. November 2020 | Lissabon | productized.co

Seit nun bald 6 Jahren hat sich die Productized in Lissabon als Konferenz für Product People etabliert. Hier gibt es „Druckbetankung“ in Masterclasses, Workshops und Talks von internationalen Speakern. Höhepunkt nach den Workshops und Masterclasses an den Vortagen ist die Konferenz. Diese hat man im letzten Jahr auch live streamen können, was ich einen interessanten Ansatz finde. Mit rund 500 Teilnehmern ist die Productized in etwa so groß wie unser erster Digitale Leute Summit – eine schöne Größe zum Netzwerken; im Gegensatz zu solch riesigen Events wie beispielsweise dem Web Summit. Und auch, wenn wir alle Köln lieben, reizt das schöne Lissabon durchaus für einen Business-Trip!

Stefan Vosskötter ist Entreprenuer und (Mit-)Gründer von Deutsche Startups und des Digitale Leute Magazins

webclerks community conference

Noch kein Termin für 2020 | Wien | webclerks.at

2016 wurden die webclerks als Meetup ins Leben gerufen und haben sich seither prächtig entwickelt. Letztes Jahr hat die Truppe um Manuel Matuzović daraus ein Konferenzformat gebastelt, das sich sehen lassen konnte.

Das Event hat einen Nerv getroffen und gezeigt, wie groß der Bedarf und die Freude der Community an Austausch und Vernetzung ist. Die Talks boten auf hohem Niveau und mit großer thematischen Bandbreite einen Überblick über die anhaltende Evolution des Web.

Jeremy Keith gab den Keynote Speaker und zog eine Parallele zwischen Frontend-Entwicklung und Architektur, Vitaly Friedman hielt als Überraschungsgast ein Plädoyer für mehr Persönlichkeit im Web-Design.

Einen Termin für 2020 gibt’s noch nicht, aber nachdem die Konferenz 2019 im November stattfand, haben wir da so eine Idee :) und freuen uns schon auf eine spannende webclerks 2020!

Tom Zahler ist Mitgründer von intuio

 

Immer noch nicht genug? Dann haben wir viele weitere Tipps:

Erstens ist unten in den Kommentaren noch einiges hinzugekommen. 👇

Zweitens haben wir bereits in den letzten fünf Jahren spannende Konferenz-Tipps von unseren Experten eingesammelt. Und da die meisten von ihnen auch 2020 wieder stattfinden werden, lohnt sich sicher ein Blick:

Drittens sind hier im Blog im vergangenen Jahr auch noch einige ausführliche Event-Rückschauen entstanden:

Und ihr?

Auch in diesem Jahr muss mit dieser Liste noch lang nicht Schluss sein. Welche Konferenzen hab ihr in den letzten Jahren besucht und könnt sie empfehlen? Auf welche Konferenzen freut ihr euch in diesem Jahr? Hat euch einer der Tipps oben oder aus den letzten Jahren ermutigt, eine Konferenz zu besuchen?

Über Wolf Brüning

Wolf arbeitet als Executive UX Designer in der Abteilung User Experience der OTTO GmbH & Co KG und kümmert sich hier mit seinen Kollegen um Konzeption und Interaktionsdesign der vollständig inhouse entwickelten eCommerce-Plattform des Konzerns. Vor seiner Hamburger Zeit hat Wolf in verschieden Web- und Usability-Agenturen gearbeitet und in Magdeburg Computervisualistik studiert. Wolf ist Mitgründer von produktbezogen.de und kümmert sich neben den Inhalten auch um Design und Technik des Blogs.

11 Kommentare

  1. Wolf Brüning Artikelautor

    My conference is missing! Can you please add it?

    As organizers from all over the world keep on asking this every year, a short explanation: We do not decide which conferences are part of this list. We ask a certain number of people from the product and ux world for their personal favorites. So your conference is missing because it just happened that we didn’t ask somebody whose most favorite conference is yours. So no, we can’t add your conference. But you can add it! Feel free to use the comments section to tell our readers about your conference and why it’s worth going there.


  2. Johannes

    Hi,

    erwähnenswert, weil kostenlos und inhaltlich trotzdem spannend, relevant und an vielen verschiedenen Standorten zur gleichen Zeit: der World Usability Day am 12.November.




  3. Wolf Brüning Artikelautor

    Danke für die Tipps, Hertje und Johannes! Definitiv gute Events sind da.

    Julia, vielen Dank für das Angebot, bekommen wir in diesem Jahr vielleicht wieder eine Medienpartnerschaft hin?


  4. Thomas

    So many great events are recommended above. I’ve attended multiple times IAM Weekend and it’s definitely one to attend.

    On that note, I would like to suggest a couple other events that I think offer a special experience and are worthwhile to attend.

    Let’s start with Us By Night, the only conference in Europe that starts at 16:00 and ends after midnight. On the three stages – tutorial, living room, and main stage – Us by Night host speakers from all creative fields. In-between these stages you can live paint, play arcade game, eat and socialize (party!) with your friends in a nice bazar-ish nightlife setting. The fifth edition of Us By Night is 24-26 September in Antwerp.

    With events in Vienna, Munich, Hamburg and now also Berlin Forward Festival is one not to miss. All cities have a slightly different speaker line-up but the exciting atmosphere is everywhere the same! CXI Brand Conference, organized by the Bie­le­feld School of Design, brings something really special. On stage are design agency and client together, sharing the nitty-gritty of their partnership and the project they work on together. CXI Brand Conference is 29 May, in Bielefield.

    10 years ago Marc Thiele organized the very first edition of Beyond Tellerrand Düsseldorf an affordable 2-day single-track event where creativity and technology meet. Now 10 years later Stefan Nitzsche is shooting a documentary about Marc and his life as a conference organizer. Beyond Tellerrand Düsseldorf is 27-29 April.

    High on my want-to-attend list for 2020 is The Retune Festival in Berlin. The biennial event is back and explores the boundaries of technology on the intersection of Art, Design, and Technology. Retune is 23-25 October, in Berlin. Till that time they organize studio visits offering a unique opportunity to get a peek into the workshops of Berlin‘s creative studios.

    The Sydney-based platform for business and creativity Semi Permanent brings their event for the first time to Europe. For two-days they take over Porto with talks, exhibitions, installations and experiences designed with the city, it’s people and it’s ideas in mind. Semi Permanent Porto takes place on 30-31 October 2020.

    If you are traveling to the US, for work, WWDC or a holiday these two events are really interesting. Not announced yet, but planned is Layers in San Jose during WWDC. A conference on design and technology. And in New Orleans on 3-4 September is Clarity a conference fully dedicated to design systems. If that’s too far Design Systems London is a great alternative, which is in November probably.

    Lastly, if want to attend a tech conference but are afraid to go alone, Conferencebuddy

    Cheers, Thomas



  5. Julia

    Hi @Wolf: Würde mich sehr freuen, eine Medienpartnerschaft mit euch einzugehen – dann könnt ihr auch live vom growth marketing SUMMIT berichten & euch mit Speakern und der Community austauschen, das wär doch was oder? Lass uns dazu unbedingt austauschen!




  6. Peter

    Awesome list! Thank you!
    I wanted to share with you, Future London Academy and their FLA: UX and Digital Design Week
    https://futurelondonacademy.co.uk/en
    There will be covering themes like UX strategy, new technologies, product management, future of UI and design culture.
    I hope this event can get on your great list!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Kommentars stimmst Du der Speicherung deiner persönlichen Daten (Name, eMail-Adresse, Webseite und Nachricht) durch uns bis auf Widerruf zu. Zur Vermeidung von Spam und zur rechtlichen Absicherung wird deine IP für 2 Monate gespeichert. Ebenfalls zur Vermeidung von Spam werden diese Daten einmalig an Server der Firma Automattic inc. geschickt. Zur Darstellung eines Nutzerbildes wird die eMail-Adresse im pseudonymisierter Form an Automattic inc. übermittelt. Wenn du einen oder beide Haken für die eMail-Benachrichtigungen setzt, wird deine eMail-Adresse bei Automattic inc. gespeichert. (Datenschutzerklärung)

Du hast noch viel mehr zu erzählen?

Dann schreib doch einen eigenen Artikel auf produktbezogen.

Artikel vorschlagen →