Lesenswert: „How to Lead in Product Management“ von Roman Pichler

Produktmanager müssen sehr vielseitige Funktionen er- bzw. ausfüllen. Neben der fachlich-inhaltlichen Rolle, in der es darum geht eine Produktvision und -Strategie zu definieren, Nutzerbedürfnisse zu identifizieren, dafür Lösungen konzipieren und diese dann mit dem Entwicklungsteam zur Umsetzung zu bringen, haben Produktmanager immer auch eine laterale Führungsrolle innen. Für die fachlichen Aspekte stehen einem Produktmanager jede Menge Literatur, Trainings und Zertifizierungen zur Verfügung, mittels derer die “Hard Skills” entsprechend erlernt und weiterentwickelt werden können. Für die “Soft Skills” hingegen, also die Kompetenzen die ein Produktmanager als laterale Führungskraft benötigt, gab es bisher allerdings nur wenig Konkretes zu lesen.

Diese Lücke möchte Roman Pichler, Autor diverser Fachbücher wie beispielsweise “Agiles Produktmanagement mit Scrum” und “Strategize” mit seinem neusten Werk “How to Lead in Product Management” nun schließen. Roman hat uns freundlicher Weise vorab ein Exemplar zur Verfügung gestellt, weshalb wir euch im Folgenden ein exklusives (P)review des Buch geben können.

Das Buch “How to Lead in Product Management” ist für all diejenigen gedacht, die eine Führungsfunktion im Bereich Produktmanagement innehaben. Dies können einerseits Product Leader sein (also Manager von mehreren Produktmanagern oder Produkt-Teams, die eine direkte Weisungsbefugnis haben). Andererseits ist das Buch auch gerade für Produktmanager geschrieben, die ein Produkt-Team fachlich/lateral (ohne Weisungsbefugnis) führen, also beispielsweise ein Product Owner nach Scrum.

Bei seinen Recherchen hatte Roman festgestellt, dass es zwar hinreichend viel Literatur zum Thema “Führung” an sich gibt. Davon war jedoch keine auf die spezifischen Herausforderungen zugeschnitten, mit denen sich Produktmanager in ihrer Rolle als (laterale) Führungskraft konfrontiert sehen. Aus diesem Grund hat Roman ein Buch geschrieben, welches konkrete Tipps zum Thema “Führung” für Produktmanager enthält, angereichert mit vielen Beispielen aus dem Leben eines Produktmanagers.

Das Buch gliedert sich in insgesamt sieben Kapitel und ist dabei so geschrieben, dass die einzelnen Kapitel zwar aufeinander aufbauen, aber auch unabhängig voneinander gelesen werden und somit immer auch situativ herangezogen werden können.

Einführung

Das Buch beginnt mit dem Kapitel “Introduction”. Hierin stellt Roman zunächst die sechs größten Herausforderungen eines Produktmanagers dar, seien es beispielsweise fehlende Weisungsbefugnisse oder die Doppelrolle als laterale Führungskraft bei gleichzeitiger operativer Beteiligung. Anschließend zeigt er Möglichkeiten auf, die man als Produktmanager hat um seine Kollegen und Team auch ohne disziplinarische Kompetenzen zu führen oder um Veränderungen herbeizuführen. Schließlich stellt Roman verschiedene Führungsstile vor (z.B. der Visionär, der Coach, der Demokrat) und erläutert, welche Konsequenzen die Auswahl des jeweiligen Führungsstils haben kann.

Interaktionen

Im zweiten Kapitel “Interactions” zeigt Roman, wie man als Produktmanager Vertrauen im Team und bei Stakeholdern aufbauen kann. Darüber hinaus wird die Zusammenarbeit mit den verschiedenen anderen Rollen und Funktionen analysiert. So werden Antworten auf die Fragen gegeben, warum man den Scrum Master als Partner gewinnen sollte und wie man die Zusammenarbeit mit dem Scrum Master am besten gestaltet, wie man effektiv mit dem Entwicklungsteam zusammenarbeiten kann und wer die Stakeholder sind bzw. wie man die Zusammenarbeit mit diesen am besten gestalten kann.

Ziele

Das dritte Kapitel “Goals” handelt davon, warum das Führen über Ziele wichtig ist und wie man von der Vision über Nutzer- und Business-Ziele hin zu Produkt-Zielen und Zielen für einzelne Sprints kommen kann. Zudem zeigt Roman auf, wie man die richtigen Ziele richtig definiert und wie man andere dazu bringt, Verantwortung für die definierten Ziele zu übernehmen.

Kommunikation

Eine essentielle Kompetenz zum Führen anderer ist, dass man gut und effektiv kommunizieren kann. Im vierten Kapitel “Conversations” geht Roman im Detail auf dieses Thema ein und erklärt, wie man einerseits seinen Gesprächspartnern richtig zuhört und wie man andererseits selbst effektiv kommunizieren kann. Dazu stellt er verschiedene Kommunikations-Techniken vor (z.B. Spiegeln, Zusammenfassen, Ermutigen, Umkehren) und erklärt, wann und wie diese genutzt werden können.

Konflikte

Leider herrscht im Leben wie in der Arbeitswelt nicht immer nur eitel Sonnenschein, sondern es treten immer wieder auch Konflikte auf, mit denen man sich als Produktmanager und Führungskraft beschäftigen muss. Das fünfte Kapitel “Conflict” zeigt daher auf, worauf man in Konfliktsituationen achten muss und welche Fallstricke es geben kann. Darüber hinaus stellt Roman das Framework der gewaltfreien Kommunikation vor und wie man hiermit Konflikte lösen kann. Außerdem bespricht er, wie man mit Situationen umgehen kann, in denen ein Konflikt mal nicht gelöst werden kann.

Entscheidungsfindung und Verhandlungen

Im sechsten Kapitel “Decision-Making and Negotiation” dreht sich alles um das Thema Entscheidungsfindung. Roman erklärt, warum man Entscheidungen besser gemeinsam (im Team oder mit Stakeholdern) als alleine herbeiführen sollte, wie man den gemeinsamen Entscheidungsprozess erfolgreich gestalten kann, nach welchen Regeln Entscheidungen getroffen werden können (z.B. Einstimmigkeit, Konsens, Mehrheit, PM-Entscheidung) und wie man die richtigen Schritte zur Entscheidungsfindung geht. Für denn Fall, dass eine Entscheidung nicht so einfach möglich sein sollte, zeigt Roman auf, welche Techniken es zum erfolgreichen Verhandeln gibt. Er erklärt aber auch, warum klare Entscheidungen zu bevorzugen sind und man als Produktmanager nur in Ausnahmefällen verhandeln sollte.

Selbstführung

Nachdem in den vorherigen Kapiteln viel über die Zusammenarbeit mit anderen und das Führen anderer gesprochen wurde, beleuchtet das letzte Kapitel Self-Leadership noch einen ganz anderen Aspekt: warum es wichtig ist, sich selbst zu reflektieren, damit man andere (besser) führen kann. Hierin geht Roman auf die Themen “Achtsamkeit” und “Growth Mindset” ein, erklärt was die jeweiligen Begriffe bzw. Konzepte bedeuten und wie man sie üben und anwenden kann. So erklärt er u.a., warum es wichtig ist, dass wir auf uns selbst achten und wie wir dafür sorgen können, dass wir unsere Zeit effektiver und damit besser nutzen können.

Fazit

Roman behandelt in seinem neuen Buch “How to Lead in Product Management” eine Vielzahl an Themen, welche die wichtigsten “Soft Skills” eines Produktmanagers bzw. einer Führungskraft abbilden. Hat man sich schon einmal mit dem Thema “Führung” beschäftigt und das eine oder andere Buch hierzu gelesen, dann werden einem viele der vorgestellten Ideen und Konzepte bekannt vorkommen.

Was Roman in dem Buch jedoch geschafft hat, ist auf 180 Seiten einen soliden Überblick über so viele verschiedene Aspekte zum Thema “Führung” zu bieten. Dabei benutzt er anschauliche, leicht verständliche Beispiele und gibt viele hilfreiche Tipps, die direkt und praktisch anwendbar sind. Damit wird das Buch zu einer wertvoller Referenz für jeden Produktmanager – und letztlich für alle, zu deren Aufgabe (auch) Führung gehört.

Gewinnt jetzt eines von drei signierten Exemplaren von “How to Lead in Product Management”!

 

Roman Pichler hat uns freundlicher Weise drei signierte Exemplare seines neuen Buchs zur Verfügung gestellt, welche wir unter den Lesern verlosen werden.

 

Um an der Verlosung teilzunehmen, teilt diesen Blogartikel öffentlich in euren sozialen Medien (Facebook, Twitter, LinkedIn, XING) und postet einen Link zu eurem Social Media Post unten in den Kommentaren.

 

Die drei Gewinner werden wir am 25. März 2020 unter allen Teilnehmern auslosen.

Über Rainer Gibbert

Rainer ist Produktmanager mit großer Begeisterung für gute, Kunden-orientierte und wirtschaftlich erfolgreiche Produkte. Derzeit leitet er bei der Star Finanz GmbH in Hamburg den Privatkundenbereich und verantwortet dort die Weiterentwicklung der StarMoney Produktfamilie. Zuvor war Rainer u.a. bei REBELLE als Head of Product, bei Fielmann Ventures als Senior Produktmanager sowie bei OTTO als Produktmanager im E-Commerce Innovation Center tätig und leitete das User Insights Team bei der XING AG.

8 Kommentare








  1. Rainer Gibbert Artikelautor

    Hallo liebe Gewinnspiel-Teilnehmer!

    Mit etwas Verspätung haben wir es nun geschafft, die drei Gewinner auszulosen.

    Gewonnen haben… Tusch…
    – Torsten
    – Daniel
    – Clemens

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    Bitte schickt uns eure Adresse über unser Kontaktformular, wir werden diese dann an Roman weiter geben sodass er euch die signierten Bücher zuschicken kann.

    Viele Grüße
    Rainer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Kommentars stimmst Du der Speicherung deiner persönlichen Daten (Name, eMail-Adresse, Webseite und Nachricht) durch uns bis auf Widerruf zu. Zur Vermeidung von Spam und zur rechtlichen Absicherung wird deine IP für 2 Monate gespeichert. Ebenfalls zur Vermeidung von Spam werden diese Daten einmalig an Server der Firma Automattic inc. geschickt. Zur Darstellung eines Nutzerbildes wird die eMail-Adresse im pseudonymisierter Form an Automattic inc. übermittelt. Wenn du einen oder beide Haken für die eMail-Benachrichtigungen setzt, wird deine eMail-Adresse bei Automattic inc. gespeichert. (Datenschutzerklärung)

Du hast noch viel mehr zu erzählen?

Dann schreib doch einen eigenen Artikel auf produktbezogen.

Artikel vorschlagen →