Hilf mit, produktbezogen zu verbessern! Sag uns deine Meinung in unserer Leser-Umfrage (ca. 5 Minuten).

Artikel von Stephanie Weber

Stephanie beschäftigt sich gerade viel mit Designsystemen und wie man Marke und UX am besten zusammenbringt. Nach einigen Jahren als Art Director in Werbeagenturen erfüllte sie sich ihren Traum und lebte 3 Jahre lang in Südamerika, wo sie neben Reisen und Salsa lernen auch noch eine Spezialisierung in Creation of Multimedia machte um noch tiefer in den kreativen Prozess bei interaktiven Projekten einzutauchen und die ganzheitlichen Bedürfnisse des Nutzers zu identifizieren. Heute arbeitet sie als Head of UX bei Immowelt und ist verantwortlich für nutzerfreundliche Produkte, die die Wohnungssuche leichter machen sollen.

Rückblick auf die Design Systems London

Das Thema Designsysteme ist schon seit einiger Zeit ziemlich populär. Auf fast jeder Konferenz mit UX-Bezug gibt es mindestens einen Vortrag darüber, was ein Designsystem ist, warum man es braucht und wenn man Glück hat auch noch, wie man am besten damit anfängt.

Mich beschäftigt das Thema auch schon seit einiger Zeit und deswegen war ich sofort Feuer und Flamme, als ich von der Design Systems London hörte, einer Konferenz einzig und allein zu diesem Thema. Sie ist nach dem (einmaligen) Patterns Day die zweite Konferenz dieser Art in Großbritannien und die dritte in Europa nach der „DSCONF“, die im März dieses Jahres zum ersten Mal in Helsinki stattfand.

Weiterlesen →