Illustration Lesenswert BestOf

Lesenswert: Die besten Links des Jahres 2014

Bisher haben wir euch an dieser Stelle monatlich mit unseren interessantesten Link-Fundstücken aus den Bereichen Produktmanagement, User Experience Design, Innovation und Unternehmenskultur versorgt. Für die letzte Ausgabe des Jahres haben wir uns aber eine besondere Variante überlegt. Anstelle der besten Links aus dem letzten Monat wollen wir euch diesmal einen Jahresrückblick auf unsere bemerkenswertesten Fundstücke aus 2014 geben.

Für besonders fleißige Lesenswert-Leser haben wir auch einige bisher nicht erschienene Links untergebracht. Außerdem erfahrt ihr, welche unserer eigenen Artikel in diesem Jahr am häufigsten gelesen worden sind.

Mit diesem Artikel verabschieden wir uns in die Weihnachtspause. Wir möchten uns für eure Treue bedanken und wünschen euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest und einen grandiosen Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2015. Wir sehen uns auf der anderen Seite!

Zitat des Jahres

„The world we want minus the the world we have equals the work ahead“Santiago Bustelo

Produktmanagement

Must read!Must Read: „Add Tetris to your product and you’ll probably see a boost in engagement, but does that mean your product is better?“Produktstrategie bedeutet „nein“ zu sagen. Dieser Artikel hat uns alle beeindruckt: Des Traynor von Intercom seziert ausführlich die beliebtesten Argumente für das Einführen von zusätzlichen Features und erklärt, wann, warum und wie man diese ablehnen sollte. (Edit: Mittlerweile gibt es auch einen Follow-Up-Vortrag des Autors: Des Traynor – Product Strategy is About Saying „No“ Revisited, Video 55 Minuten)

User Experience Design

Must read!Must Read: „Do web projects fail because everybody except us is stupid? Or evil? Or both? Is it because small agencies get small budgets and no time? Because established web designers lie a lot? Because while the layout is great, the content sucks? Because the content is great but the layout sucks? Or is it because we have 22 drawers full of of comfortable tools, fantasies and excuses to avoid the pain of sitting down and thinking?“ – Oliver Reichenstein, Gründer der Information Architects, hat sich in seinem Artikel Putting Thought Into Things sehr viele Gedanken über Anspruch und Arbeitskultur von uns Designern gemacht. Sind viele digitale Produkte so schlecht, weil der Input vom Kunden schlecht war oder die Prozesse nicht richtig befolgt wurden? Oder fehlt ihnen die Qualität weil wir zu selbstzentrisch sind, weil wir vor lauter Ideen und Prozessversessenheit uns zu wenig Gedanken um den Kunden und das Produkt machen? „The essential tool with which to build things is your mind.“

Innovation

Must read!Must Read: Der Durchbruch, den AOL nie wollte – Was passiert mit ungewollten Innovationen in großen Konzernen? Die Geschichte des AOL Instant Messengers ist ein interessantes Beispiel.

Unternehmenskultur & Karriere

Must read!Must Read: In einem langen Beitrag beschreibt die New York Times einen wachsenden kulturellen Bruch im Silicon Valley zwischen etablierten Konzernen und der Start-Up-Szene, zwischen erfahrenen Ingenieuren und frischen Uniabsolventen und zwischen bedeutungsvollen und coolen Produkten.

Die meistgelesenen produktbezogen-Artikel 2014

  1. Kleine Bewerbungskunde für Produktmanager und Interaktionsdesigner
  2. Bauanleitung für eine Pattern Library – Teil 1: Warum braucht man eigentlich eine Pattern Library?
  3. produktbezogen im Gespräch mit Chad Mazzola (Director Product Design, Klarna)
  4. Der perfekte Product Design Sprint – die besten Methoden für kompakte 5 Tage
  5. Tools für Produktmanager – Teil 2: Customer Feedback Tools
  6. Der perfekte Product Design Sprint – Tag 1: Product Experience Mapping
  7. Von Psychologen lernen oder wie man in der Produktentwicklung eine Abkürzung nimmt
  8. Das MVP – Problemlösung mit minimalem Feature-Umfang
  9. Product Roadmap – von der Vision zur Realität
  10. Der perfekte Product Design Sprint – Tag 3: Principles & Prototypes

Tweet des Jahres

Schaubild des Jahres

How to build a product by thoughtworks

„How to build a product“ klassisch vs. lean von Thoughtworks (gesehen bei Karen Lindemann und Daniel Neuberger)

The very last click

Über Wolf Brüning

Wolf arbeitet als Principal UX Designer in der Abteilung User Experience der OTTO GmbH & Co KG und kümmert sich hier mit seinen Kollegen um Konzeption und Interaktionsdesign der vollständig inhouse entwickelten eCommerce-Plattform des Konzerns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *