Ergebnis unserer Leser-Umfrage 2015

produktbezogen ist ein Blog für Produktmanager, UXler und all diejenigen, die an digitaler Produktentwicklung interessiert sind. Doch treffen wir mit unseren Themen eigentlich das Interesse der Leser? Wie zufrieden sind die Leser mit produktbezogen? Und wer sind eigentlich unsere Leser?

Wie bereits im letzten Jahr haben wir in unserer Leser-Umfrage Antworten auf diese Fragen gesucht – und viel Feedback erhalten. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner unserer 5 Amazon Geschenkgutscheine!

Teilnehmer

An unserer Umfrage haben in diesem Jahr 86 Personen teilgenommen und uns Feedback zu produktbezogen gegeben, 54 Personen haben die Umfrage bis zum Ende ausgefüllt. Damit sind die Ergebnisse natürlich nicht repräsentativ für unsere mittlerweile 3-5.000 monatlichen Leser, aber geben uns doch einen guten Eindruck von unsere Zielgruppe und deren Interessen.

Sozio

Die Teilnehmer unserer Umfrage waren zu 70% männlich und meist zwischen 25 und 35 Jahren alt (62%). Im Vergleich zum Vorjahr hatten wir also mehr weibliche und jüngere Leser und Leserinnen unter den Teilnehmern.

Beruflich ist mehr als die Hälfte der Teilnehmer (genauer 54%) als Produktmanager oder Product Owner tätig, während 13% als Interaction Designer arbeiten und 11% als UX Researcher. Die restlichen Teilnehmer arbeiten in Produkt- und UX-nahen Berufen wie Projektmanager, Marketing Manager und auch Entwickler.

Die große Mehrheit der Teilnehmer (89%) arbeitet als Angestellte in Unternehmen, die restlichen 11% sind entweder Freelancer oder Inhaber von Unternehmen. In ihrem Beruf sind sie zu 35% zwischen 3-5 Jahren oder zu 28% zwischen 6-10 Jahren tätig. Knapp 10% sind aber auch schon 10 Jahre oder länger im Job. Die Berufserfahrung spiegelt sich auch in der Position wieder: 35% der Teilnehmer besetzten eine mittlere Position, 31% eine Senior Position.

Nutzung von produktbezogen

Die große Mehrheit der Teilnehmer besucht unseren Blog ein- oder mehrmals pro Woche – was auch Sinn macht, haben wir doch im letzten Jahr durchschnittlichen etwa einen Artikel pro Woche veröffentlicht. Erstmals aufmerksam auf uns geworden sind viele der Teilnehmer (42%) durch Freunde, Bekannte und Kollegen – was uns zeigt, dass produktbezogen nicht nur gerne gelesen, sondern auf gerne weiterempfohlen wird. Social Media (insbesondere Twitter und XING) ist mit ca. 35% ein weiterer guter Besucher-Treiber; ein Viertel der Teilnehmer kam aber auch über Suchmaschinen (unser SEO funktioniert also).

InteressenWir haben die Teilnehmer unserer Umfrage gefragt, warum sie auf produktbezogen kommen und welche Themen sie interessieren. Größten Anklang fanden dabei unsere Lesenswert-Artikel, die Wolf einmal pro Monat für euch zusammenstellt (89% positiv, keine negativen Bewertungen). Ebenfalls gefragt sind Artikel zum Thema Produktmanagement (84% Zustimmung) und User Experience (76% Zustimmung). Aber auch Tool-Vorstellungen scheinen die Teilnehmer zu interessieren (ebenfalls 76% Zustimmung). Interviews hingegen scheinen bei den Teilnehmern nicht ganz so interessant zu sein (40%), ebenso Ankündigungen und Berichte von Events (50%).

Wir werden also versuchen, künftig mehr auf die Interessen unserer Leser zu achten und mehr Artikel zu fachlichen Themen schreiben. Konkrete Anregungen kamen dazu von den Teilnehmern ebenfalls:

„Gut fände ich es, wenn ihr eure Themen noch auf den Produktzyklus bezieht, also wann wird was am besten wie eingesetzt.“

„Artikel über Interaction Design, Artikel über neue Erkenntnisse und Trends in der Software-Produktentwicklung und Website-Entwicklung.“

„Ein Artikel über Tipps und Tricks für Produktmanagement (Agile) mit Remote Teams wäre interessant.“

„Einfache, schnelle und praxistaugliche Tipps für Frühphasen eines Projekts, z.B. Concept Validation, User Feedback, Prototyping etc.“

„Produktmanagement – Herausforderungen, Best-Practices.“

„User experience, Design, Produtkmanagement für bestimmte Themen (z.B. mobile vs. website)“

„Unternehmenskultur und Aufbau eines agilen Produktmanagements wären Themen über welche ich gerne mehr lesen würde.“

Solltet ihr noch mehr Themenwünsche oder -ideen haben, teilt uns diese gerne mit. Entweder als Kommentar zu diesem Beitrag oder über unser Kontakt-Formular.

Zufriedenheit

Was uns besonders freut ist die große Zufriedenheit der Teilnehmer mit produktbezogen. 84% sind insgesamt zufrieden mit unserer Arbeit, 21% davon sogar sehr zufrieden. Die durchschnittliche Bewertung liegt wie schon im Vorjahr bei 4 von 5 Punkten. Die Weiterempfehlungsbereitschaft (der NPS) liegt bei 33,72%, im Vergleich zu unserer Umfrage letztes Jahr (8%) konnten wir uns also deutlich steigern :-).

NPS

Wenn es produktbezogen nicht mehr gäbe, wären 60% der Teilnehmer traurig bzw. würden unseren Blog vermissen (Vorjahr: 44%). Nur 2% geben an, dass sie dann endlich wieder mehr Zeit für andere Dinge hätten.

Auch qualitativ haben wir gutes Feedback erhalten, insbesondere zu unserem Themenmix, aber auch zum Schreibstil, zum Design des Blogs u.v.m.:

„Für mich ist produktbezogen der erste Anlaufpunkt für deutschsprachige Informationen zum Thema Produktmanagement und UX. Beibehalten sollte man in jedem Fall die Artikelserien zu Tools, Weiterbildungen etc. für Produktmanager.“

„Ich liebe die Lesenswert-Artikel des Monats – ca. 90% davon finde ich für mich persönlich relevant, und vor allem qualitativ wirklich gut!“

„Fundierte Informationen über aktuelle Themen und Trends im Bereich Produktmanagement. Man hat das Gefühl immer gut informiert zu werden und eine Übersicht über interessante Aspekte des PMs zu bekommen ohne vorher 1000 andere Blogs durchlesen zu müssen.“

„Es gibt Themen, die mich betreffen, die mir immer wieder neue Anregungen im Beruf geben. Der Mix aus Produkt- und UX-Themen gefällt mir zudem gut.“

„Die Aktualität und die Fokussierung auf das Thema „Produkt“. Als Produktmanager im ersten Jahr ist es äußerst spannend, Einblicke zu erhalten, die vom Projektmanagement divergieren und helfen, „Produkt“ besser zu verstehen.“

Unter dem Feedback der Teilnehmer waren allerdings auch Kritik und Anregungen zu finden, wie wir produktbezogen noch besser machen können. Diese nehmen wir uns natürlich zu Herzen und versuchen, unserem Blog künftig noch besser zu machen:

„Die Artikel sind sehr hochwertig und gut geschrieben – jedoch sollte man regelmäßiger neue Artikel einstellen.“

„Ich fände es gut, wenn auch noch mehr Wert auf Produktvorbereitungen gelegt werden würde. Was muss man machen, welche Tools gibt es, welche Verfahren sind hilfreich bei komplett Neuentwicklungen.“

„Ich vermisse Themen zur Einbindung in die Organisation, sprich Strukturen und Prozesse. Es geht sehr stark um das Produkt an sich und zu wenig darum was man tun muss um ein neues Produkt zu launchen.“

„Ich würde mir mehr Artikel wünschen, welche jeweils aus einer Sichtweise die andere beleuchten, bzw. Erfahrungswerte hierzu vorstellen. Dass POs bei Testsessions mit Nutzern dabei sein sollten, habt ihr schon geschrieben. Aber wie kann ein UX Designer/Researcher auf die Produktentwicklung einwirken, wie auf verschiedene Typen von POs zugehen? Wie kann das in Unternehmensstrukturen aussehen, in welchen der Benefit noch nicht so klar ist?“

„Es sieht noch viel zu sehr nach WordPress aus. Zu viel Text ohne visuelle Trennung – aktuell noch zu einfach gehalten.“

„Etwas mehr wissenschaftlicher arbeiten, mit Quellen für Behauptungen.“

„Wenn man etwas suchen möchte, worüber ihr schon geschrieben habt, dann wäre es super wenn wenn es Kategorien geben würde oder eine Übersicht wo man etwas zu den Kategorien finden könnte.“

„Das Schreiben eures Logos im Fließtext ist nicht gut. Ihr setzt das „produkt“ auf bold. Ich finde das stört.“

Den letzten Kommentar haben wir gleich ernst genommen und in diesem Artikel unseren Namen nicht mehr in bold gesetzt. Um alles andere werden wir uns nach Möglichkeit kümmern.

Vielen Dank auf jeden Fall allen für das offene, ehrliche Feedback! Solltet ihr weitere Anregungen haben, schreibt einfach unten ein Kommentar oder schickt uns eine Nachricht!

Über Rainer Gibbert

Rainer ist Produktmanager mit großer Begeisterung für gute, Kunden-orientierte und wirtschaftlich erfolgreiche Produkte. Derzeit arbeitet er bei der StyleRemains GmbH in Hamburg als Head of Product für REBELLE, dem größten Deutschen Marktplatz für hochwertige Designer Second Hand Mode. Zuvor war Rainer u.a. bei Fielmann Ventures als Senior Produktmanager sowie bei OTTO als Produktmanager im E-Commerce Innovation Center tätig und leitete das User Insights Team bei der XING AG.

Ein Kommentar

  1. Thorsten Wilhelm

    Vielen Dank für die Umfrage und euer ehrliches Interesse den Blog stetig weiterzuentwickeln. Leserzentriert.

    Eine Umfrage ist dazu sehr gut geeignet.
    Und mit 54 Teilnehmern habt ihr doch eine gute Basis.

    P.S.: Ob 54 Teilnehmern repräsentativ sind, das hängt von der Streuung in den Daten ab. Sie entscheidet entscheidend darüber, wie viele Teilnehmer man für die Repräsentativität braucht. Wenn die 54 sehr unterschiedliche antworteten und auf Skalen sehr weit in den Antworten streuten, dann sind es wahrscheinlich zu wenig. Wenn dem aber nicht so ist, dann passt das schon.

    Hier die Formel bzw. ein Kalkulator zum Berechnen der nötigen Stichprobe auf Basis der Streuung im Antwortverhalten:
    http://www.gmi-mr.de/solutions/sample-size-calculator.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.